Frequently Asked Questions

Was ist ein Korrektorat?

Als (Basis-)Korrektorat bezeichnet man üblicherweise die Optimierung eines Manuskripts im Hinblick auf Orthografie, Interpunktion und Grammatik. Zu einem vollumfänglichen Korrektorat gehört jedoch nicht nur die Prüfung auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Syntax, sondern auch eine sorgfältige Durchsicht auf Konsistenzaspekte. Hierbei geht es in erster Linie um die korrekte und einheitliche Verwendung von Fachbegriffen, Abkürzungen, Sonderzeichen etc. Zusätzlich wird auf typographische Details und die Kohärenz der Zitierweise geachtet sowie optional auch für eine formal korrekte und optisch ansprechende Formatierung Sorge getragen.

Was sind die Vorteile eines Korrektorats?

Ein fehlerfreier Text ist ein Zeichen von Qualität und schafft Vertrauen. Zwar werden die formalen Aspekte eines Textes nur von wenigen Menschen bewusst wahrgenommen und wertgeschätzt. Wie alle Aktivitäten spielt sich aber auch das Lesen teilweise auf der unbewussten Ebene ab. Finden sich viele Rechtschreibfehler oder ist die Formatierung unprofessionell, wird man als Leser tendenziell auch eher Zweifel an anderen Aspekten des Textes hegen. Umgekehrt steigt die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in die inhaltliche Expertise des Autors, wenn dieser seine Gedanken korrekt ausdrückt. Der größte Vorteil eines sprachlich und formal einwandfreien Textes aber ist, dass der Leser sich voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren kann. Auf diese Weise trägt das Wie-etwas-gesagt-wird zu einem besseren Verständnis des Was-gesagt-wird bei. Die Botschaft kann also tatsächlich genau so beim Leser ankommen, wie vom Autor beabsichtigt.

Woran erkenne ich ein gutes Korrektorat?

Da ein Korrektorat der orthografischen und formalen Perfektionierung Ihres Manuskripts dient, ist das entscheidende Qualitätsmerkmal eine akribische Vorgehensweise. Je gründlicher der Text gelesen wird, umso besser fällt das Ergebnis aus. Die größte Herausforderung für den Korrektor besteht dabei darin, sich von der natürlichen Leseweise zu lösen, also nicht ganze Wörter, sondern Buchstabe für Buchstabe zu lesen. Nur so kann man auch die geringfügigsten Tippfehler entdecken.

Wann sollte ich mich für ein Korrektorat entscheiden?

Kurz gesagt: dann, wenn Sie mit ihrem Manuskript inhaltlich und stilistisch gesehen zufrieden sind und sicherstellen wollen, dass der Text fehlerfrei ist und auch aus einer eher formalen Perspektive heraus betrachtet höchsten Standards genügt.

Was ist ein Lektorat?

Unter einem Lektorat versteht man die stilistische und inhaltliche Optimierung eines Manuskripts. Durch ein Lektorat soll sichergestellt werden, dass drei wesentliche Kriterien für einen guten Text erfüllt sind: Der Text sollte sprachlich korrekt sein, stilistisch wissenschaftlichen Standards entsprechen (und trotzdem angenehm zu lesen sein) und die bestmögliche Form ergeben. Der zuletzt genannte Punkt nimmt je nach Fachgebiet verschiedene Gestalt an: In stärker empirisch arbeitenden Disziplinen geht es hierbei um die Darstellung der theoretischen Grundlagen und der angewendeten Methoden, um eine sinnvolle Hypothesenbildung sowie um eine gehaltvolle Diskussion der Untersuchungsergebnisse. In eher geisteswissenschaftlich ausgerichteten Disziplinen steht die Überprüfung der logischen Schlüssigkeit und der inhaltlichen Plausibilität der vorgetragenen Argumente im Fokus.

Welche Leistungen beinhaltet Ihr Lektorat?

Im Einzelnen beinhaltet das vollumfängliche Lektorat die folgenden Leistungen:

  1. Korrektur von Orthografie, Interpunktion und Grammatik

  2. Prüfung von Formalia

    • terminologische Kohärenz (einheitliche Schreibweise und konsistente Verwendung von Fachbegriffen, Abkürzungen, Sonderzeichen etc.)

    • typographische Details (beispielsweise korrekte Verwendung deutscher („ … “), amerikanischer (“ … ”) oder französischer (« … ») Anführungszeichen etc.)

    • korrekte Zitierweise sowie formal korrekte und zugleich optisch ansprechende Formatierung

  3. Sicherstellung eines angemessenen Sprachniveaus. Hierzu zählt insbesondere

    • Überprüfung von Ausdruck und Stil (Vorschläge für sprachliche Eleganz, Umformulierungen von umgangssprachlichen Phrasen, Löschungen von redundanten Inhalten, Streichungen von Füllwörtern und Ersetzungen von Wortwiederholungen durch geeignete Synonyme etc.)

    • Verwendung wissenschaftlicher Formulierungen und einer der jeweiligen Disziplin angemessenen Wortwahl

    • Verbesserung des Satzbaus (insbesondere Vorschläge zur Reduzierung der Satzlänge und für die Umformulierung schwer verständlicher Sätze)

    • Korrektur und Vereinheitlichung der Tempi („Ziel dieser Arbeit ist es [nicht: war es] …“, aber „Im Rahmen dieser Arbeit wurden diese und jene Untersuchungen angestellt.“)

  4. Inhaltliche Klarheit und Verständlichkeit (Überprüfung auf strukturelle Kohärenz, eine wissenschaftlich korrekte Darstellung von Sachverhalten bzw. eine schlüssige, d. h. logisch stringente und inhaltlich plausible Argumentation)

  5. Anmerkungen zu Stellen, die anderweitiges Verbesserungspotenzial aufweisen

  6. Generelles Feedback zur Arbeit

Wann oder warum sollte ich mich für ein Lektorat entscheiden?

Kurz gesagt: Weil kein Text so gut ist, dass ein professionelles Lektorat die Qualität desselben nicht noch wesentlich verbessern könnte. Alle Texte haben Potenzial für Verbesserungen hinsichtlich der Aspekte sprachliche Richtigkeit, formale Kohärenz, Stilsicherheit, argumentative Stringenz und gute Lesbarkeit. Als Autor bzw. Autorin erkennt man diese Potenziale  aufgrund der „Betriebsblindheit“, die sich bei jedem Schreibprozess unvermeidlich einstellt, nicht immer. Zudem kann man den eigenen Text nicht mit den Augen anderer lesen. Am Ende geht es aber genau darum: Nicht Sie selbst, sondern andere werden Ihren Text lesen, und sie sollen daraus genau die Botschaft ziehen, die Sie übermitteln wollten. Daher ist es in jedem Fall hilfreich, den Text einem unbeteiligten Dritten zu zeigen, der sowohl über die nötige Distanz verfügt als auch die fachliche Qualifikation und die sprachlichen Kenntnisse mitbringt, um qualifizierte Verbesserungsvorschläge zu machen.

Woran erkenne ich ein gutes Lektorat?

Ein gutes Lektorat erfolgt in enger Absprache mit dem Autor bzw. der Autorin und ist in stilistischer Hinsicht maximal konservativ. Die Überarbeitung des Textes erfolgt also in der Form, dass Ihr eigener Schreibstil nicht verfälscht, sondern soweit wie möglich erhalten wird

und sich ein stimmiger Gesamteindruck entwickelt. Es ist ein gutes Gespür nötig, um den richtigen Stil zu treffen, der einerseits wissenschaftlich genug ist, um die fachlichen Anforderungen zu erfüllen, andererseits aber verständlich bleibt und angenehm zu lesen ist. Weil Stilfragen immer auch persönliche Fragen sind, werden solche Änderungen nicht direkt im Text vorgenommen, sondern per Kommentarfunktion vermerkt. Es handelt sich bei diesen Hinweisen also immer nur um Vorschläge. Im Endergebnis sind die Qualitätsmerkmale eines guten Lektorats inhaltliche Verständlichkeit und Plausibilität, formale Korrektheit und ein guter Stil. 

Welche Arten von Texten kann ich bei Ihnen zur Optimierung einreichen?

Sortiert nach Gruppen wären dies unter anderem:

Für Akademiker:

  • Haus- und Seminararbeiten

  • Qualifikations- und Abschlussarbeiten jeder Art, also

    • Bachelorarbeiten (Bachelor’s Thesis)

    • Masterarbeiten (Master’s Thesis)

    • Staatsexamen

    • Dissertationen/Doktorarbeiten (PhD Thesis)

    • Habilitationen

  • Wissenschaftliche Aufsätze bzw. Fachartikel, die zur Publikation in entsprechenden Journals und/oder Sammelbänden bestimmt sind, natürlich aber auch Monographien

  • Antragsdokumente (Förderanträge, Exposés etc.)

  • Übersetzungen (Englisch-Deutsch, Deutsch-Englisch)

 

Für Unternehmenskunden:

  • Flyer/Broschüren

  • Wichtige geschäftliche Emails

  • Newsletter

  • Blog- oder Webtexte

  • Übersetzungen (Englisch-Deutsch, Deutsch-Englisch)

 

Für Privatpersonen:

  • Bewerbungsschreiben, CVs

  • eigene literarische Texte

  • Übersetzungen (Englisch-Deutsch, Deutsch-Englisch)

Sollten Sie die Art Ihres Textes in dieser Liste nicht wiederfinden, kontaktieren Sie mich bitte. Gerne erstelle ich für Sie ein individuell auf Ihren Text zugeschnittenes Angebot.

Gibt es auch Services, die Sie nicht anbieten?

Ja. Ich biete keine Services an, die zu Zwecken des Betrugs eingesetzt werden könnten. Hierzu zählt insbesondere das Ghostwriting und das sogenannte Umschreiben von Texten, bei dem ein Original so verändert (umgeschrieben) wird, dass Plagiatssoftwares den Betrug nicht mehr erkennen können. Diese Services sind rein juristisch betrachtet zwar legal, da die Verwendung des gelieferten Materials nicht vom Ersteller, sondern von den Kunden abhängt. Da der Verwendungszweck de facto aber klar ist, biete ich diese Services nicht an.

Kunden, die ursprünglich auf der Suche nach solchen Services sind, empfehle ich das Mentorat. Dies ist nicht nur die juristisch und moralisch einwandfreie, sondern oftmals auch die günstigere Alternative. Zudem hat das Mentoring den großen Vorteil eines langfristigen Lerneffekts, der sich auf alle Aktivitäten positiv auswirkt, wohingegen das Ghostwriting bzw. das Umschreiben eine einmalige Fremdleistung ist, die im Nichts verpufft.

Was kosten Ihre Services?

Qualität beruht auf sorgfältiger Arbeit. Sorgfalt erfordert Zeit, und Zeit kostet Geld. Ich kann und will nicht mit den Dumpingpreisen großer Agenturen konkurrieren, die ihre Freelance-Lektoren für Hungerlöhne arbeiten lassen und oft mehr als die Hälfte dessen, was die Kunden für die Leistung bezahlen, selbst einstreichen. Um einen Text unter Berücksichtigung aller jeweils relevanten Aspekte auf Herz und Nieren zu prüfen, benötigt ein sorgfältig arbeitender Lektor nicht selten bis zu einer halben Stunde pro Seite und in Ausnahmefällen sogar noch länger. Der tatsächliche Aufwand und damit der genaue Preis kann jedoch nur nach Betrachtung des jeweiligen Originalmanuskripts ermittelt werden. Dies ist Teil der individuellen Vorbesprechung, die jedem Auftrag vorhergeht. Sie haben dabei kein Risiko. Der Preis wird nicht nur vor der Bearbeitung abgeschätzt, sondern auch festgelegt. Verschätze ich mich bei der Kalkulation, ist das allein mein Fehler, also trage auch allein ich die entstehenden Mehrkosten für den zusätzlichen Aufwand.

Woher weiß ich, dass textfix der richtige Ansprechpartner für mich ist?

Indem Sie sich anhand einer kostenlosen Arbeitsprobe davon überzeugen, genau das Endergebnis zu erhalten, das Sie wünschen. Ich im Gegenzug kann Ihnen somit nicht nur konkret meine Arbeitsweise vorführen, sondern auch in fundierter Weise abschätzen, wie umfangreich und zeitintensiv die Bearbeitung des ganzen Dokuments sein wird, um Ihnen so ein maßgeschneidertes Angebot zu unterbreiten.

Bei textfix erhalten Sie höchste Qualität, eine persönliche Beratung im Vorhinein inklusive einer kostenlosen Arbeitsprobe, ein individuell abgestimmtes Angebot sowie für den Fall, dass Sie mit meiner Arbeit unzufrieden sein sollten, eine Nachbearbeitung. Aufträge werden von mir niemals pauschal angenommen. Es kommt nicht zu einem Vertragsabschluss, bevor Sie sicher sind, mit mir den richtigen Partner für Ihren Auftrag gefunden zu haben und ehe ich mir sicher bin, mein Qualitätsversprechen halten zu können.

Warum sollte ich mein Manuskript von textfix optimieren lassen?

Texte dienen der Übermittlung von Gedanken. In erster Linie geht es dabei natürlich um den Inhalt, also darum, was Sie sagen wollen. Ob das beim Gegenüber auch ankommt, hängt aber entscheidend davon ab, wie Sie es sagen. Ihre Gedanken mögen brillant sein, doch um sie anderen erfolgreich zu vermitteln, reicht der Inhalt allein nicht aus. Ein Argument kann noch so gut sein, es wirkt weniger überzeugend, wenn es sprachlich unsauber vorgetragen wird. Umgekehrt sorgt ein orthografisch korrekter und stilistisch schöner Text dafür, dass man sich als Leser/in voll und ganz darauf konzentrieren kann, worauf es eigentlich ankommt: den Inhalt. Da der Inhalt und die Form eines Textes sich niemals gänzlich voneinander trennen lassen, ist korrekte Orthografie also nicht nur eine Formalität für Besserwisser und ein guter Stil mehr als bloß ein ästhetisches Detail für Schöngeister. Alle Menschen, ob bewusst oder unbewusst, schätzen schöne und gut geschriebene Texte. Um Ihren Text in dieser Hinsicht zu optimieren, arbeiten wir akribisch, korrekt, konstruktiv, zuverlässig – und garantiert zufriedenstellend.